datacenter_risingcosts.PNG

Angesichts steigender Energiekosten suchen viele Unternehmen nach Möglichkeiten, den Energieverbrauch ihres Rechenzentrums zu reduzieren, um sowohl die Kosten als auch ihre CO2-Emissionen zu senken.

 

Eines der Probleme für viele Manager von Rechenzentren sind die Engpässe aufgrund von intensiverem Netzwerkdatenverkehr und Datenspeicherzugriff sowie der höheren Dichte virtueller Maschinen. So entstehen Netzwerklatenzen, die den gesamten Betrieb verlangsamen, und die Energiekapazitäten werden ausgereizt.

 

Energiebedarf und -kosten belasten die IT-Budgets nachhaltig. Die Lösung dieses Problems besteht im Aufbau eines flexiblen, effizienten und auf Standards basierenden Rechenzentrums , das die gemeinsame Nutzung von Ressourcen wie Servern, Datenspeicher und Vernetzung ermöglicht.

 

Mit einer einheitlichen Plattform ist es möglich, das Rechenzentrum so weiterzuentwickeln, dass diese Anforderungen erfüllt werden und erfolgreich das Modell einer Private Cloud implementiert werden kann. Systeme mit Intel Xeon E5-Prozessoren sind für Cloud-Computing ausgelegt und warten mit hochleistungsfähigen, intelligenten Funktionsmerkmalen auf, die im Rechenzentrum für mehr Flexibilität und schneller mögliche Anpassung an den Geschäftsbetrieb sorgen.

 

Dank Servern mit Intel Xeon E5-Prozessoren kann das Rechenzentrum wachsende Anforderungen an den Datenspeicher, das Netzwerk und die Sicherheit bewältigen. Doch die Server sind nur eine Facette der IT-Umgebung.

 

Energieeffiziente Rechenzentren brauchen auch skalierbare, optimierte Datenspeicher mitFunktionsmerkmalen der neuesten Generation , wie Thin Provisioning, automatischem „Tiering“ von Daten und Datendeduplikation.

 

Und was die Netzwerktechnik anbelangt, können Unified Networking und Storage-Fabrics die Effizienz verbessern und damit kostensenkend wirken. Rechenzentren können ihren SAN-Datenverkehr mithilfe von integrierten 10Gbit-Ethernet-Schnittstellen von Intel zusammenführen, die Verkabelung und die Serververnetzung vereinfachen und dabei den Energieverbrauch und die Kosten reduzieren.

 

Schließlich verdienen in diesem Zusammenhang auch andere integrale Mechanismen für die Optimierung des Energieverbrauchs und die Kostensenkung Erwähnung, wie etwa die Zuweisung und dynamische Verteilung von Energiekapazitäten auf Rack-, Flur- und Rechenzentrumsebene durch Intel Node Manager. Moderne Technik macht es einfach, „grüne“ Rechenzentren zu schaffen.

 

- Arif